Canon AF35M

Objektiv Canon 38/2.8
Verschluss Automatischer, elektronisch gesteuerter Verschluß in Kombination mit Blendenlamellen. Selbstauslöser.
Belichtungs­messung CdS-Zelle neben dem Objektiv.
Fokussierung Aktiver Autofocus mit focus-lock.
Sucher Durchsichtsucher mit Einspiegelung von Entfernungssymbolen und Leuchtrahmen.
Blitz Eingebaut, manuell zuschaltbar. Leitzahl unbekannt.
Film­transport Motor.
Batterie 2× AA.

Die Sure-shot / Autoboy / AF35 - Reihe war möglicherweise der designierte Nachfolger der Canonets, ohne je deren Klasse zu erreichen. Zwar gab es die die AF35ML mit 40mm f/1.9 Objektiv (ob deren Autofocus mit der hohen Lichtstärke umgehen konnte, entzieht sich meiner Kenntnis), aber sie blieb ein einsames Glanzlicht in einer Reihe guter, aber nicht aufregender Kompaktkameras.

Die hier beschriebene AF35M weist an erwähnenswerten Merkmalen die Einspiegelung der eingestellten Entfernung in den Sucher auf, und eine mit dem Selbstauslöser kombinierte Feststellung des Fokus: Man fokussiert durch leichten Druck auf den Auslöser, betätigt den Selbstauslöserhebel und kann nun den Bildausschnitt neu wählen und abdrücken, oder warten bis der Selbstauslöser das nach ca. 10 Sekunden automatisch erledigt.

Das war's dann auch schon mit manuellen Eingriffsmöglichkeiten, sieht man einmal davon ab, dass dankenswerterweise der Blitz manuell zugeschaltet werden will.

Eklatante Nachteile dieser Kamera sind das sich billig anfühlende Plastikgehäuse und der unzumutbare Geräuschpegel. Ich habe zwei Exemplare besessen, also handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um ein generelles Problem. Die AF35M wird sicherlich in fast jeder Umgebung die Aufmerksamkeit der Umstehenden auf den Fotografen ziehen, so laut ist der Film­transport.

Schade eigentlich, denn die Bildqualität des Objektivs ist beileibe nicht schlecht, der Belichtungsmesser überaus zuverlässig und das Handling eigentlich ganz angenehm.

Dennoch hat es die AF35M bei mir aus den beschriebenen Gründen noch nicht einmal zum Status der Handschuhfachkamera gebracht (in der Tat ist das Handschuhfach immer noch verwaist), und ich habe sie schließlich verkauft.

Wer sich aber an dem Radau nicht stört, und auch kein Purist in Sachen Quallitätsanmutung ist, wird an dieser Kamera sicher seine Freude haben können.

Status März 2016: Verkauft.

Top of page · Home

camera Copyright © 2002-2016 by Erik FissErik Fiss. All rights reserved.All rights reserved.
Last modified March 21, 2016